Malerbetrieb Plaßnegger

Wir machen Farbträume wahr

!!! ACHTUNG !!!


Haftungshinweis:
Unsere Webseiten unterliegen einer ständigen inhaltlichen Kontrolle. Es kann trotz größter Sorgfalt jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen verfälscht werden oder fehlerhaft sind. Eine Haftung für die Inhalte kann daher nicht übernommen werden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.  












Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.Geltung

 

 

 

1.1 Nachstehende Bedingungen beziehen sich auf von uns angenommenen und ausführenden Aufträge, auch dann, wenn entgegenstehenden Bedingungen von uns nicht ausdrücklich widersprochen werden sollten.

1.2 Unsere Bedingungen haben jedenfalls Vorrang vor eventuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers und/oder Auftraggebers. Allfälligen Bedingungen des Auftraggebers wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.3 Nachträgliche Änderungen der nachstehenden Bedingungen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich firmenmäßig gefertigt und bestätigt werden.




2. Angebot und Vertragsabschluß

2.1 Sämtliche Angebote sind freibleibend, wenn nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung von uns eingegangen wird.

2.2 Die nachträgliche Berichtigung jedweder Irrtümer bleibt vorbehalten.

2.3 Die im Kostenvoranschlag verzeichneten Preise sind Preise des Tages, dessen Datum der Kostenvoranschlag trägt und 1Monat gültig sind.




3. Lieferfristen und Termine

3.1 Vom Auftraggeber vorgegebene Lieferfristen werden nach Möglichkeit eingehalten. Im Falle der Überschreitung einer Lieferfrist können wir in keiner Art wegen entstandenem Schaden oder Gewinnentgang haftbar gemacht werden.

3.2 Der Käufer und/oder Auftraggeber hat für den Fall des eigenen verschuldeten Verzuges eine angemessene Nachfrist einzuräumen. Erst nach fruchtlosem Ablaufen derselben ist er berechtigt, vom nicht erfüllten Teil des Auftrages zurückzutreten, es sei denn die Ware bis zum Ablauf  der Nachfrist versandbereit gemeldet ist. Teillieferung dürfen nicht zurückgewiesen werden.

3.3 Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, die Lieferung für die Zeit der Behinderung hinauszuschieben, ohne dass dem Käufer und/oder Auftraggeber ein Anspruch auf frühere Lieferungen oder Schadenersatz zusteht. Bei Lieferverzug infolge höherer Gewalt, Zufall oder Katastrophe, wird eine Haftung von uns nicht übernommen. In solchen Fällen sind wir berechtigt, die Erfüllung übernommener Verpflichtungen angemessen hinauszuschieben oder vom Vertrag nach unserem Ermessen ganz oder teilweise zurückzutreten.


4. Lieferung

4.1 Die Lieferung erfolgt ab Lager Geyereggstrasse, sofern Ware verfügbar.




5. Preise

5.1 Die Preise verstehen sich netto ohne Abzug, wenn nichts anders vereinbart.

5.2 Bei Aufträgen bis zu einem Netto-Warenwert von € 50,-- behalten wir es uns vor einen € 3,50 an Kleinmengenzuschlag.

5.3 Alle angeführten Werte verstehen sich exklusive Umsatzsteuer.




6. Zahlungsbedingungen

6.1 Der in Rechnung gestellte Kaufpreis ist nach Erhalt der Rechnung, spätestens jedoch nach 14 Tagen ohne jeden Abzug zahlbar.

6.2 Der Käufer und/oder Auftraggeber ist ausdrücklich verpflichtet, im Falle des eingetretenen Verzuges allfällige Betreibungs- oder Eintreibungskosten zusätzlich zu tragen. Für Konsumenten im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes gilt dies innerhalb der Grenzen des 6 Abs 1 Zif. 15 KSchG.

6.3 Die Leistung von Zahlungen oder allfällige Abnahmen gelten nicht als Verzicht auf Mängelrüge.

6.4 Gerät der Käufer und/oder Auftraggeber  mit der Zahlung in Verzug, so sind wir berechtigt, Mahngebühren in der Höhe von € 7,50 sowie Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verlangen.




7. Eigentumsvorbehalt

7.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.




8. Gewährleistung

8.1 Die Frist der Gewährleistung beträgt 6 Monate. Die Rügepflicht gemäß Punkt 8.2 wird davon nicht berührt. Für Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes beträgt die Frist zur Geltendmachung der Gewährleistung 2 Jahre. Als Widerverkäufer übernehmen wir nur die Gewährleistung nach Maßgabe des Haftungsumfanges des Lieferanten und/oder Produzenten. Weitgehende Garantien oder Vergütungen werden nicht übernommen. Ein Rückgriff nach § 933b ABGB ist ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich möglich ist. Jedenfalls kann ein Rückgriffsrecht nur ausgeübt werden, wenn eine Mängelrüge gemäß Punkt 8.2 fristgerecht erstattet wurde.

8.2 Mängelrügen müssen uns gegenüber unverzüglich, spätesten innerhalb von 14 Tagen nach Einlangen der Ware uns gegenüber telefonisch oder schriftlich mitgeteilt werden.

8.3 Schadenersatz wird nur in Form einer Ersatzlieferung und/oder einer Ausbesserung am Objekt geleistet. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen sind darüber hinaus alle wie immer gearteten Ansprüche, aus welchem Titel immer, insbesondere solche auf Ersatz eines direkten oder indirekten Schadens oder Gewinnentgang, ausdrücklich ausgeschlossen (ausgenommen uns trifft ein grobes Verschulden).

8.4 Gewährleistung erfolgt durch kostenlose Behebung des nachgewiesenen Mangels. Sind Behebungen nicht möglich oder mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden, gewähren wir eine angemessene Preisminderung, oder  sofern es sich nicht um einen geringfügigen Mangel handelt, eine Wandlung des Vertrages.




9. Schadenersatz

Wir haften für Schäden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften sofern uns grobes Verschulden nachgewiesen wird. Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielten Ersparnissen oder Gewinnentgang, Zinsverlust sowie Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Käufer und/oder Auftraggeber werden insoweit ausgeschlossen, als dies gesetzlich möglich ist.




10. Rücktritt

10.1 Ist der Käufer und/oder Auftraggeber mit der vereinbarten Zahlung oder sonstigen Leistungen in Verzug, so können wir

- die Erfüllung unserer eigenen Verpflichtungen bis zur Leistung der rückständigen Zahlungen oder sonstigen Leistungen aufschieben;

- eine angemessene Verlängerung der Lieferfrist in Anspruch nehmen;

- den genannten noch offenen Restkaufpreis fällig stellen (Terminverlust)

- bei Nichteinhaltung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

10.2 Falls über das Vermögen einer Vertragspartei ein Insolvenzverfahren eröffnet oder ein Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens mangels hinreichenden Vermögens abgewiesen wurde, ist die andere Vertragspartei berechtigt, ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

10.3 Unbeschadet unserer Schadenersatzansprüche sind im Falle des Rücktritts bereits erbrachte Leistungen oder Teilleistungen vertragsmäßig abzurechnen und zu bezahlen. Dies gilt auch, soweit die Lieferung und Leistung vom Käufer und/oder Auftraggeber noch nicht übernommen wurde, sowie für von uns erbrachte Vorbereitungsleistungen. Es steht uns aber auch das Recht zu, die Rückstellung bereits geliefert Gegenstände zu verlangen.




11. Gerichtsstand

11.1 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Leoben




12. Rechtsanwendung

12.1 Auf den gegenständlichen Vertrag findet österreichisches Recht Anwendung.





13. Homepage

13.1 Unsere Webseiten unterliegen einer ständigen inhaltlichen Kontrolle. Es   kann trotz größter Sorgfalt jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass   Informationen verfälscht werden oder fehlerhaft sind.
13.2 Eine Haftung für  die Inhalte kann daher nicht übernommen werden.
13.3 Für den Inhalt der  verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.  
13.4 Diese Hompage wir von mir Ralph Plaßnegger privat finanziert um den Familienbetrieb vorzustellen.





14. Ergänzende Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben alle übrigen Bestimmungen wirksam.